Durchstarten

Es gibt nur wenige UnternehmerInnen, die alles beim ersten Mal gleich richtig hinbekommen. Zuviel prasselt bei einer Gründung auf einmal auf die Personen ein. Daher ist es wichtig, dran zu bleiben. Erneut versuchen, oftmals ist es einfach das ökonomische Umfeld, das gerade nicht passend zur Gründungsidee war. Eine gute Idee zu früh als Unternehmensidee versucht, die Leute waren noch nicht reif für umweltbewusste Produktion, oder auch schon zu spät für das nächste vegane Café, sollte Gründungswillige nicht abschrecken. Gerade die Corona-pandemie schafft vielfache Chancen für innovative Ansätze für Leute, die zuhause bleiben müssen und Kontakte reduzieren sollen. Während einige Geschäftsmodelle wegen Corona in Bedrängnis geraten sind, (Flugreisen gleich aus mehreren Gründen), haben andere Modelle, die eine Virtualisierung oder Versand ermöglichen einen unverhofften Boom erlebt. Thornhill in der FT vom 21-5-21 hat die soziologisch etablierte Hypothese bestätigt. Die Ökologie des Gründungsgeschehens, also das soziale, ökonomische und ökologische Umfeld einer Firmengründung spielt eine wichtige Rolle für die Überlebenswahrscheinlichkeit von kleinen, mittleren und sogar sehr großen Unternehmen. Ein Weblink dazu, verdeutlicht die Bedeutung der Soziologie für Ökonomie und Psychologie. In meiner Lehre an der Jacobs University Bremen habe ich gerne das Buch von Mike Hannan und Glenn Carroll on the “Demography of corporations and industries” benutzt, um diese Kontextabhängigkeit zu erklären. Zinsen, verändertes ökologisches Bewusstsein spielen zusätzlich in diesen Koontext hinein. Ein spannendes Forschungsfeld. Für start-ups ist es wichtig, den Kontext hinreichend zu erfassen und die Risiken/Chancen einer Gründung abzuwägen. Timing und Lage ist, wie bei vielen Investitionsentscheidungen, eine zentrale Variable. Auch wenn Zeit immer knapp scheint. Die Message von Anna Corea-Rado: “Never agree to perform work without a signed contract” ist überlebenswichtig für kleine start-ups und freelancer. Zusätzlich schützt das vor Ausbeutung, Ideenklau und Selbstausbeutung.